Seite  Film-DB

  » Wo suche ich was?
 Forum  Mitglieder
 


Die ultimative  
Zurück in die Zukunft-  
Fan-Community!  



  
         



 

 Im Moment sind
 5 Zeitreisende online:
 » 5 Gäste
 » Einloggen


 

 1486 Zeitreisenden
 gefällt ZidZ.com auf FB
 » FB-Updates ansehen
 » jetzt Fan werden



 

 » Startseite
 » Neu auf ZidZ.com
 » Gimmicks auf ZidZ.com
 » Gästebuch
 » ZidZ-News
 » DVD-Infos
 » DVD-Bonus-Vergleich
 » ZidZ.com-Flash-Intro
 » ZidZ-Fanshop
 » Meine Film-Fanartikel


 

 » Wusstest Du das?
 » Film-Fehler
 » Fragen & Antworten
 » Drehorte
 » Secrets of BTTF Trilogy
 » Herausgeschnitten
 » Alternative Drehbücher
 » Die Zukunft
 » Hill Valley
 » Die Zeichentrickserie
 » BTTF - The Ride
 » Teil IV?
 » Logos international
 » Was haben wir gelernt?
 » Chronologie
 » Courthouse Square
 » Courthouse Square 360°
 » Déjà-vu
 » Zeitreisen
 » Das andere Ich
 » Synchro-Vergleich


 

 » Forum
 » Was ist die Community?
 » Anmelden
 » Einloggen
 » Mitglieder-Übersicht
 » Mitglieder-Geburtstage
 » Mitglieder-Sammlungen
 » Fans in Deiner Nähe
 » Fan-Fiction
 » Fan-Art
 » Sofort-Message
 » FAQ / Hilfe

 Heute haben Geburtstag:
 » weatherman (26)
 » CrocHunter (27)
 » karamel (30)
 » MaxPower (32)
 » Lycanthropy (33)
 » mcf (34)
 » Eric82 (35)
 » Stee (37)
 » Einstein24 (38)
 » Mitglieder-Geburtstage


 

 » Fantreffen 2003
 » Fantreffen 2004
 » Lauscherlounge 2005
 » Fantreffen 2005
 » ZidZ-Kino-Nacht 2005
 » ZidZ-Kino-Nacht 2006
 » Fantreffen 2006
 » Fantreffen 2007
 » Fantreffen 2008
 » Fantreffen 2009
 » ZidZ-Kino-Nacht 2010
 » Fantreffen 2012
 » Film & Comic Con 2015
 » German Comic Con 2016


 

 » Musik
 » DVD-Infos
 » Fan-Filme


 

 » Bio- und Filmografien
 » Synchronsprecher
 » ZidZ-Hörspielabend 2005
 » Interview Michael J. Fox
 » Interview Sven Hasper
 » Interview Sven Hasper
     und Lutz Mackensy

 » Chat-Log Bob Gale
 » Treffen mit den Stars
 » Treffen mit Chr. Lloyd


 

 » ZidZ.com als Startseite
 » Seite drucken
 » ZidZ.com bookmarken

 » Gästebuch
 » Kontakt-FAQ
 » Kontakt
 » Banner
 » Webmaster
 » Impressum / Disclamer
 » ZidZ.com in der Presse
 » ZidZ.com sagt Danke
 » ZidZ.com-Flash-Intro
 » Links

 » Mein K.I.T.T.-Replika
 » Meine Film-Fanartikel



© 2001-2017
GrandmasterA

 
In Deutschland werden praktisch alle ausländischen Filme für die Kinos synchronisiert. Die "Zurück in die Zukunft"-Trilogie ist da keine Ausnahme. Aber wie immer gibt es eine ganze Menge Dialogzeilen, seien es nun idiomatische Ausdrücke, die es so nur im Englischen gibt, oder Insider-Witze, die nicht nur übersetzt, sondern auch verändert werden müssen, angepasst an das Deutsche Publikum, das sie ja ansprechen sollen.
Im folgenden Artikel möchte Jörg Weese einige der interessantesten Änderungen vorstellen, die in der Deutsch synchronisierten Fassung der Filme vorgenommen wurden.



Bei den "Battle of the Bands"-Vorspielen,
als Marty gerade auf die Bühne zu den Pinheads geht, sagt einer der Typen unten an den Stufen "Heiz' denen ein, dass die Bude raucht!" Im Original sieht man zwar noch, dass etwas gesagt wird, hören kann man es jedoch nicht. Nun, "einheizen" ist genau was Marvin Berry vorhat, als Marty auf dem "Verzauberung unterm See - Tanz"° Gitarre spielt. Seine Textzeile lautet dort "...wir heizen denen mal richtig ein." - im Original "Let´s play something that really cooks". Es ist wirklich schade, dass man diesen "déjà vu" (oder vielmehr ecouté) - Gag im Original nicht mitbekommt!
°übrigens: schon mal gemerkt, dass der "Enchantment Under the Sea Dance" im Deutschen eigentlich "...unter der See" (mit anderen Worten, unter dem Meer) heißen müsste??

"What are you looking at, butthead?"
Um die wörtliche Übersetzung von "butthead" zu vermeiden (wörtlich in der Tat "A*schgesicht"), wurde - zumindest im ersten Teil - der Ausdruck "Was glotzt du denn so, Milchgesicht?" verwendet. Mehr dazu in meinen Anmerkungen zu Teil II.

"Give me a Tab"
Das Getränk "Tab" gibt es in Deutschland nicht, und zu versuchen, den Witz mit der Doppelbedeutung des Wortes (wird auch für "Rechnung, Kassenzettel" gebraucht) zu übersetzen, hätte sowieso keinen Sinn gemacht. So wurde "Tab" also in "Cola Light" umgeändert, da ja zuckerfreie Produkte in Deutschland generell als "Light"-produkte bekannt sind. Das gilt natürlich auch für "Pepsi Free" (inzwischen gibt's nur noch "Diet Pepsi"... warum wurde das wohl geändert?? ;-) ), das zu unserem "Pepsi Light" wurde. Es macht Sinn, dass Lou nicht weiß, was eine "Cola Light" ("Leichte Cola") sein soll. Aber die Übersetzung "Pepsi Ohne - Ohne zu bezahlen?" (das wäre dann wohl "Pepsi Without - Without paying?") für den Ausdruck "Pepsi Free" klingt sehr, sehr eigenartig. Immerhin geht so der Witz nicht gänzlich verloren.

"Ronald Reagan? Der Schauspieler?"
Als Marty den 1955er Doc zum ersten Mal trifft, versucht er verzweifelt, diesem zu beweisen, dass er tatsächlich aus der Zukunft kommt. Doc fragt ihn "Wer ist im Jahr 1985 Präsident der Vereinigten Staaten", worauf Marty mit "Ronald Reagan" antwortet. Dummerweise ist jener im Jahr 1955 noch als Schauspieler tätig. Doc hält das alles für einen schlechten Witz und fragt sich, ob John Wayne wohl Verteidigungsminister ist.
Wurden die anderen Personen (Jerry Lewis als Vizepräsident und Jane Wyman als First Lady) noch beibehalten, hat man den Deutschen wohl nicht zugetraut, dass ihnen Jack Benny etwas sagt, der hier als "Secretary to the Treasury" (Finanzminister) genannt wird (immerhin hat er in einer Quizshow in den 60ern einmal den Begriff "Geizkragen" mit "ich" definiert ;-) ). Allerdings kennt man ihn hierzulande allerhöchstens aus dem Lubitsch-Original von "To Be Or Not To Be" ("Sein Oder Nichtsein", 1942).
Manche Leute haben an dieser Stelle auch den Namen "Chuck Berry" gehört - das ließe noch eine andere Deutung zu: Chuck Berry hat finanzielle Probleme (er ist schließlich "auf der Suche nach einem neuen Sound", wie sein Cousin Marvin später feststellt, und offensichtlich im Moment nicht so erfolgreich...), deshalb traut ihm der Doc einen solchen Posten nicht zu.
Auf jeden Fall waren hier die Übersetzer mit der "John Wayne"-Variante außergewöhnlich kreativ und witzig - man fragt sich, ob Bob Gale oder Robert Z. sich diesen Alternativ-Gag persönlich ausgedacht haben.

"Why don't you make like a tree, and get outta here?"
Auf den ersten Blick geht dieses Wortspiel (ursprünglich heißt es "...and leave" - es geht um "tree"=Baum und "leaf"=Blatt) total verloren... Anders als in Teil II und III , wo die Übersetzer versuchten, Biffs ständiges Verwechseln der Sprichwörter nachzumachen (siehe später), lassen sie ihn hier sagen "Mach' gefälligst 'ne Fliege und lass' in Zukunft den Aufstand, klar?"
Wenn man allerdings die tiefere Bedeutung dieser Zeile erforscht, entdeckt man zwei komplett neue Pointen:
Erstens, würde man "Mach' 'ne Fliege" wörtlich zurück ins Englische übersetzen, käme dabei "Make a fly" heraus - klingt das nicht etwas nach "McFly"? Und was sonst könnte man zu jemand namens McFly sagen, als "Mach´ ´ne Fliege" - oder auch "Buzz off", die korrekte Übersetzung? ("buzz" ist ja genau das Geräusch, das Fliegen machen!) --- Was wir hier nicht berücksichtigen, ist die Tatsache, dass Biff gar nicht weiß, mit wem er hier spricht...
Zweitens, "in Zukunft den Aufstand lassen" ist genau, was Marty tun müsste... hmmmm...

Der "Florence Nightingale Effect"
...wird zum "Samariter-Effekt". Erklärt sehr schön, was vor sich geht, die weibliche Komponente geht aber leider verloren (Florence Nightingale, die sprichwörtliche 'Barmherzige Samariterin' kennt eben in Deutschland auch niemand...)

"Lorraine! My density has popped me to ya!"
Crispin Glovers wohl berühmteste Textzeile in Teil 1 (die ihm bei seinen Fans den Spitznamen "Mr. Density" eingebracht hat) konnte natürlich nicht wörtlich übersetzt werden . Der Witz hängt davon ab, dass die Zeile ähnlich klingt wie die Worte, die Marty George vorgeschlagen hat: "Destiny has brought you together" - und außerdem bezeichnet man mit "density" auch einen recht beschränkten Geisteszustand. Martys Deutsche Textzeile lautet "Das Schicksal hat euch zusammengeführt". Bei George wird das zu "Mein Rikscha hat mich zu Dir geparkt", was im Deutschen dann auch herrlich albern klingt.

"Lauft nicht weg, sonst versäumt ihr was!"
Im Original heißt das: "Don't nobody go nowhere!"
Obwohl der 'Deutsche' Marvin Berry auch ziemlich recht hat, geht der witzige Effekt der dreifachen Verneinung verloren.

"Werden wir da Idioten oder sowas in der Richtung?"
Wie manche Leser vielleicht wissen, gab es im Englischen zwei verschiedene (Dialog-) Fassungen des Endes von ZIDZ Teil I: Bei der Kinofassung lautet die Frage, die Marty an Doc stellt, als dieser ihn bittet, mit ihm "Zurück in die Zukunft" zu kommen "What happens to us in the future? Will we become assholes or something?" - Für die TV-Ausgabe, musste das Wort mit "a" in "jerks" geändert werden (vgl. "Back to the Future - The Official Book of the Complete Movie Trilogy" - ISBN 0-792-45444-8 - von Michael Klastorin und Sally Hibbin, Seite 77). Im Deutschen allerdings gibt es nur die eine Version mit "Idioten" - Naja, man muss es einmal so sehen, die Deutsche Übersetzung von "assholes" klingt noch viel unpassender für Marty...




Der Werbeslogan den man an der vollautomatischen Texaco-Station hört
("You can trust your car to the system with the star. Check oil. Check landing gear.") hat in der Deutschen Fassung noch mehr Reime: "Wir sind niemals fern, vertrauen sie nur dem Stern. Wir polieren mit unserm Lappen ihre Hover-Landeklappen."

"Hast Du einen Airbag, Junge?"
Einer der größten "Autsch"-Momente für Marty McFly Junior im Café 80's: Das Mädel aus Griff's Gang verschafft ihm eine Unheimliche Begegnung mit ihrem Säbelzahn-Fingernagel... Ich muss zugeben, dass das letzte Wort in der originalen Dialogzeile etwas umstritten ist. Nach dem bei www.bttf.com zu findenden Drehbuch heißt diese Zeile "What´s wrong, McFly? You got no scroat?" - wobei "scroat" offenbar ein Slang-Ausdruck für "scrotum" ist --- Irgendjemand mit Anatomiekenntnissen? ;-)

"Chicken"
- das Wort, bei dem Marty immer mit einem "Niemand... nennt mich..." reagiert - wurde im allgemeinen mit "feige Sau" übersetzt. Obwohl dieser Ausdruck natürlich die Bedeutung gut wiedergibt, hätte der "Gacker"-Soundeffekt aus der elektronischen Weste von Biffs Gangmitglied - laut Castliste übrigens Data ;-) - im Café 80's so keinen Sinn gehabt, so dass er in der Deutschen Synchronfassung konsequenterweise in ein Grunzen umgewandelt wurde.

"Flaschen"
Für den zweiten Teil wurde "butthead" in "Flasche" übersetzt - in der Tat hatte ich, durch den Einfluss des Deutschen, dieses Wort erst als "bottles" verstanden, das ja so ähnlich klingt. Natürlich gibt´s das Schimpfwort im Englischen gar nicht, was ich damals allerdings noch nicht wusste... Als er mit seiner Gang spricht, im Jahr 1955 vor der High School, nennt Biff "Calvin Klein" alias Marty aber wieder "Milchgesicht"- im Original ist es "that punk Calvin Klein". Hier haben die Übersetzer anscheinend versucht, ihre Inkonsequenz in anderen Fällen wieder gut zu machen.

Sprichwörter
"Why don't you take a long walk over a short pier?" - "Warum machst du nicht einen langen Gang über 'nen kurzen Steg?" - wird zu "Warum übst du nicht vom Hochhaus springen, ohne Netz und doppelten Boden?"
"That's about as funny as a screendoor on a battleship" - "eine Mückenschutztür auf einem Schlachtschiff", sollte heißen "submarine" ("U-Boot") - wird zu "Das ist ja so witzig wie ein Elefant im Lebensmittelladen"
"Why don't you make like a tree and get outta here? - It's 'leave', you idiot!" - Diesmal wird der originale 'Biff-ismus' (= die Verwechslung) wiedergegeben: "Jetzt machen Sie gefälligst 'ne Mücke, Meister, und steigen endlich aus! - Das heißt 'Fliege', du Idiot!"

"Es ist alles okay, ich mach jeden Tag 'ne Herzverpflanzung."
Entstanden aus "It's okay, I know CPR, I know CPR..." - Den Begriff CPR (als gebräuchliche Abkürzung) gibt es im Deutschen nicht, obwohl man den abgekürzten Begriff "cardio-pulse revival" mit "Herzmassage" oder "Herz-Lungen-Wiederbelebung" hätte wiedergeben können. Aber so ist es natürlich witziger...

Als Marty vorschlägt, auf Biff's Auto zu landen,
widerspricht der Doc: "Marty, er hat einen 46er Ford, wir nur einen DeLorean - der zerfetzt uns zu Lametta!" Das Original lautet "He'll rip through us like we were tinfoil"-- Nur eine geringfügige Änderung, aber Lametta trifft den Nagel besser auf den Kopf, als einfach nur von Alufolie zu sprechen.




"Marty, please don't stand there"
Ein weiterer Kreativitätsblitz scheint die Übersetzer an der Stelle getroffen zu haben, wo Marty in Teil III Docs Grabstein entdeckt: Statt Doc einfach sagen zu lassen "Marty, bitte stell' dich nicht hier hin!" (die wörtliche Übersetzung), kamen sie auf "Marty, geh' bitte von meinem Grab runter!"- Zusammen mit Christopher Lloyds Gesichtsausdruck bewirkt das eine noch größere Komik als die Originalzeile... Während die Englische Version "nichts besonderes" ist (jeder hätte das sagen können) würde man den Satz im Deutschen wohl höchstens von einem Geist erwarten.

"Hi-ho, Silver"?
Silver, das Pferd des 'Lone Ranger' wäre dem Deutschen Publikum nicht unbedingt geläufig gewesen - aber es gibt noch eine anderes berühmtes Fernseh-Pferd, das auch in Deutschland beliebt war: Fury! Daher kommt Martys Zeile hier: "Es geht los, Fury!"

"Seven Eleven!" vs. "Space Invaders"
Martys (zweiter) Versuch am Schießstand hinterlässt einen bleibenden Eindruck auf den Pistolenverkäufer. Er fragt ihn, wo er so schießen gelernt hat, und Marty antwortet einfach "Seven Eleven". Da Seven Eleven-Läden in Deutschland nicht existieren, mussten die Übersetzer hier eine andere Pointe finden. Meiner Meinung nach hätte Marty einfach "Wild Gunman" antworten sollen - der Spielautomat und Martys Fähigkeiten dabei wurden in Teil II ja vorgestellt - oder etwas von "Spielhallen" sagen sollen. Dass er dann "Space Invaders" sagt, erscheint etwas seltsam. Vermutlich hat man es gewählt, weil dies eines der allerersten und beliebtesten Videospiele überhaupt war, und außerdem würde im Wilden Westen auch niemand etwas von UFOs und Außerirdischen Invasoren gehört haben - aber die Spiele sind von der Bedienung her total verschieden: Space Invaders spielt man schließlich mit einem Joystick, nicht mit einer Lichtpistole! Wie hätte Marty damit das Schießen üben sollen?

"Echt scharf!"
Als Marty die Aufschrift "Frisbie's" auf den Tortenplatten entdeckt, lautet sein Kommentar "Echt scharf". Die McFlys, nicht an die Ausdrucksweise des 20. Jahrhunderts gewöhnt, fragen sich, warum er das sagt: "Vielleicht meint er den scharfen Rand", denkt Maggie.
Die englische Fassung dagegen spielt mit dem (in den 80ern) populären Ausdruck "Far out!" (wörtlich "weit draußen") - woraufhin sich Maggie wundert: "It was directly in front of him!" ("Es war direkt vor ihm!")

"Mach' hier nicht den Rambo, Alter!"
So Marty zu Buford Tannen, nachdem er ihn mit der "Frisbie"-Platte getroffen hat. Eine sehr kreative Methode, den verwunderten Blick in den Gesichtern von Bufords Gang zu erklären. Im Original nennt ihn Marty "jerk". Natürlich würde Tannen auch diesen Begriff nicht kennen, aber es gibt keine wirkliche Deutsche Entsprechung dafür (oder zumindest wäre sie nicht jugendfrei ;-) ).



Ciccio hat leider kein Foto hinterlegt

Ciccio (30)
zuletzt online: 04.02.2004



1486 Zeitreisenden gefällt ZidZ.com auf Facebook!
Jetzt Fan werden
und Updates erhalten!












Artikel bestellen

Taschenbuch - Comeback
   

Webseiten-Design © 2001-2017 Andreas Winkler alias GrandmasterA für ZidZ.com
"Zurück in die Zukunft" steht unter Copyright von Universal City Studios, Inc. und Amblin Entertainment, Inc.
Bitte beachte dazu auch die Copyright-Hinweise im Disclaimer!