Seite  Film-DB

  » Wo suche ich was?
 Forum  Mitglieder
 


Die ultimative  
Zurück in die Zukunft-  
Fan-Community!  



  
         



 

 Im Moment sind
 9 Zeitreisende online:
 » 9 Gäste
 » Einloggen


 

 1521 Zeitreisenden
 gefällt ZidZ.com auf FB
 » FB-Updates ansehen
 » jetzt Fan werden



 

 » Startseite
 » Neu auf ZidZ.com
 » Gimmicks auf ZidZ.com
 » Gästebuch
 » ZidZ-News
 » DVD-Infos
 » DVD-Bonus-Vergleich
 » ZidZ.com-Flash-Intro
 » ZidZ-Fanshop
 » Meine Film-Fanartikel


 

 » Wusstest Du das?
 » Film-Fehler
 » Fragen & Antworten
 » Drehorte
 » Secrets of BTTF Trilogy
 » Herausgeschnitten
 » Alternative Drehbücher
 » Die Zukunft
 » Hill Valley
 » Die Zeichentrickserie
 » BTTF - The Ride
 » Teil IV?
 » Logos international
 » Was haben wir gelernt?
 » Chronologie
 » Courthouse Square
 » Courthouse Square 360°
 » Déjà-vu
 » Zeitreisen
 » Das andere Ich
 » Synchro-Vergleich


 

 » Forum
 » Was ist die Community?
 » Anmelden
 » Einloggen
 » Mitglieder-Übersicht
 » Mitglieder-Geburtstage
 » Mitglieder-Sammlungen
 » Fans in Deiner Nähe
 » Fan-Fiction
 » Fan-Art
 » Sofort-Message
 » FAQ / Hilfe

 Heute haben Geburtstag:
 » fablesrtg (23)
 » TwojaKisa (30)
 » Very (31)
 » Pitty (32)
 » Shotty (37)
 » keastin (37)
 » ralleph (41)
 » nati27 (42)
 » holgy75 (42)
 » Mitglieder-Geburtstage


 

 » Fantreffen 2003
 » Fantreffen 2004
 » Lauscherlounge 2005
 » Fantreffen 2005
 » ZidZ-Kino-Nacht 2005
 » ZidZ-Kino-Nacht 2006
 » Fantreffen 2006
 » Fantreffen 2007
 » Fantreffen 2008
 » Fantreffen 2009
 » ZidZ-Kino-Nacht 2010
 » Fantreffen 2012
 » Film & Comic Con 2015
 » German Comic Con 2016


 

 » Musik
 » DVD-Infos
 » Fan-Filme


 

 » Bio- und Filmografien
 » Synchronsprecher
 » ZidZ-Hörspielabend 2005
 » Interview Michael J. Fox
 » Interview Sven Hasper
 » Interview Sven Hasper
     und Lutz Mackensy

 » Chat-Log Bob Gale
 » Treffen mit den Stars
 » Treffen mit Chr. Lloyd


 

 » ZidZ.com als Startseite
 » Seite drucken
 » ZidZ.com bookmarken

 » Gästebuch
 » Kontakt-FAQ
 » Kontakt
 » Banner
 » Webmaster
 » Impressum / Disclamer
 » ZidZ.com in der Presse
 » ZidZ.com sagt Danke
 » ZidZ.com-Flash-Intro
 » Links

 » Mein K.I.T.T.-Replika
 » Meine Film-Fanartikel



© 2001-2017
GrandmasterA

 
London Film & Comic Con 2015

Hinweis: Damit das Galerie-Script funktioniert, muss zunächst die gesamte Seite (inkl. aller Vorschaubilder) vollständig geladen sein! Bitte warte so lange, bevor Du ein Bild anklickst!



» Video bei YouTube ansehen


Mein Reisebericht

Im Februar 2015 stolperte ich per Facebook über eine Ankündigung für die London Film & Comic Con, bei der zahlreiche ZidZ-Darsteller angekündigt wurden. Aber gut, London ist weit weg und die Tickets sind auch nicht gerade günstig, daher entschied ich mich, NICHT teilzunehmen.
Im April wurde dann jedoch tatsächlich auch noch Michael J. Fox angekündigt - und mit einem speziellen Diamond Pass sollte man sogar garantiert ein Foto mit ihm sowie ein Autogramm bekommen. Das war's! Da muss ich hin! Diese Chance kommt nie wieder!

Gesagt - getan. Kurz noch die Erlaubnis meiner Frau eingeholt - immerhin kosteten allein die Tickets für Eintritt, sämtliche Fotos, Talks und Autogramme insgesamt schon ca. 1.400 Euro! Aber man lebt nur einmal und so eine Chance hat man auch nur einmal im Leben. Am nächsten Tag noch Flug und Hotel gebucht, und dann hieß es warten auf den 17. Juli. Am Tag davor war ich noch mit meinem K.I.T.T.-Replika bei der Aufzeichnung einer RTL-Show in Köln, daher buchte ich meinen Flug für den 17.07. um 07:45 Uhr ab Köln/Bonn. Damit war ich kurz vor 8:00 Uhr Ortszeit in London Heathrow. Genug Zeit, um zur Con zu gelangen, die um 13:00 Uhr die Türen öffnete. Als ich dort gegen 09:45 Uhr ankam, hatte sich schon eine Schlange gebildet... Allerdings nichts im Vergleich zu der Schlange, die dort noch bis zur Türöffnung entstehen sollte.


Punkt 13:00 Uhr öffneten sich die Türen und tatsächlich war man dann ratzfatz drinnen. Drinnen, das bedeutet das "Olympia" in London. Eine Art Messezentrum mit mehreren großen Hallen auf mehreren Etagen. In 3-4 davon fand die Con statt. Trotz vorher ausgegebenen Floor Plans musste man sich aber erst einmal zurechtfinden. Mein erstes Ziel waren die Autogrammtische. Hier sollte man sich schnellstmöglich mit "Virtual Queue Tickets" eindecken. Quasi Nummernziehen für die Stars, deren Autogramme man möchte. Dadurch musste man nicht die ganze Zeit anstehen, sondern konnte warten, bis die eigene Nummer aufgerufen wurde (und ab dann konnte man jederzeit hin). Das hielt die Schlange insgesamt kleiner. In meinem Fall betraf das nur Lea Thompson. Für Michael J. Fox und Christopher Lloyd hatte ich Diamond-Pässe und musste keine Nummer ziehen. Für alle anderen war der Ansturm geringer, daher gab es da gar keine VQTs, sondern man konnte sich jederzeit anstellen.
Ich nutzte die ersten Minuten, um mir einen groben Überblick über den Veranstaltungsort zu verschaffen. Wo gibt es Autogramme, wo werden die Fotos gemacht? Wo ist die Super Stage für die Talkrunden? Oh, da ist sie ja... und da ist auch der Tisch, an denen man seine noch fehlenden Diamond Pässe (in meinem Fall Michael J. Fox) und die dazugehörigen Goodies (2 T-Shirts, 3 exklusive Prints) erhalten sollte. Also nochmal kurz anstellen und alles einsacken.


Mein Zeitplan für Freitag war rappelvoll. Ich hatte 8 Fotoshootings: James Tolkan (14:40), Jeffrey Weissman (15:25), Donald Fullilove (15:35), Harry Waters Jr. (15:40), Ricky Dean Logan (16:00), Frances Lee McCain (16:45), Lea Thompson (15:00 18:30) und Marc McClure (19:40):


Es war durchaus stressig, die ganzen Fototermine zu schaffen. Besonders Donald Fullilove und Harry Waters jr. waren knapp kalkuliert, da es nur 5 Minuten waren und man auch noch zu einer anderen Fotokabine musste. Als dann auch noch Jeffrey Weissman nicht auftauchte (bzw. 10 Minuten zu spät), drohte es endgültig zu scheitern. Aber die Mitarbeiter waren auf Zack und leiteten alles in die Wege, so dass es am Ende mit allen dreien geklappt hat.
Mein Fototermin mit Lea Thompson wurde auch von 15:00 Uhr auf 18:30 Uhr verschoben, da beim ersten Termin zu viele Leute da waren, klappte aber im zweiten Anlauf dann auch. Anschließend wollte ich versuchen, gegen 18:40 Uhr ein Standard-Foto mit Christopher Lloyd zu bekommen. In meinem Diamond-Package war ein Foto mit ihm vor der Rathausuhr inklusive. Nette Idee, allerdings sollte das Bild in Sepia sein (Braunton). Das wollte ich aber nicht wirklich. Wenn ich 10 Fotos habe und alle sind vollfarbig vor ähnlichem Hintergrund, passt eins in Sepia nicht wirklich dazu. Und ohne Kostüme war es auch nicht wirklich ein Replika des Film-Fotos. Leider habe ich das erst kurz vorher erfahren, da im Ticketshop nicht dabei stand, dass es Sepia sein sollte. Das wurde nur in einem Pressetext vom Januar erwähnt. Also versuchte ich mein Glück und ging zum normalen Fotoshoot mit ihm (konnte man extra buchen) und fragte, ob es nicht irgendwie möglich sei, mich hier einfach mit reinzulassen. Da mein Diamond-Pass entsprechend gelocht werden müsste und die dort garantiert keinen Locher gehabt hätten, war ich vorbereitet: Ich hatte einen eigenen Locher dabei und bot an, den Pass umgehend selbst zu lochen. Nach kurzem hin und her entschied der Verantwortliche Shooting-Leiter, dass es ausnahmsweise OK ist. Immerhin war es ein "Downgrade" (das normale Foto war außerhalb des Passes billiger als das Sepia-Foto mit der Uhr). Mein Tag war gerettet! Ich habe später einige Sepia-Bilder gesehen - und bin sehr froh, dass es bei mir anders geklappt hat.




Zwischen den Shootings versuchte ich immer wieder, ein paar Autogramme zu bekommen. Ich besitze bereits seit 2008 ein kleines Poster von ZidZ I mit den Autogrammen von Bob Gale, Claudia Wells, Jeffrey Weissman und Concept Designer Andrew Probert, das mir Elvis mal von einer DeLorean Car Show mitgebracht hat (vielen Dank nochmal!). Daher habe ich passend dazu Poster zu Teil II und III im gleichen Format entwickeln lassen, um sie jetzt unterschreiben zu lassen und später gerahmt nebeneinander hängen zu können. Auf Teil II sollten Fox, Lloyd, Thompson und Tolkan unterschreiben. Auf Teil III alle anderen - egal, ob sie in den entsprechenden Teilen waren, das passte bei Teil I eh schon nicht.
Noch vor dem ersten Shooting stellte ich mich bei James Tolkan an. Ein sehr netter und witziger Typ. Er machte auch kostenlose Fotos mit den Fans an seinem Tisch, nannte sie "Slacker!" und machte "bedrohliche" Posen für die Fotos. Immer wieder stellte ich mich bei Lea Thompson an, für die ich ein VQT mit der Nummer 18 ergattert hatte. Doch sie war nie da. Wahrscheinlich hatte sie immer Fototermine, wenn ich kam. Der Verantwortliche an ihrem Tisch sagte mir, dass sie heute nur wenige Autogramme gegeben hat. Es war bereits 17:15 Uhr und sie waren noch bei Nummer 0-50. Neve Campbell am Nachbartisch war schon bei Nummer 370. Aber Lea war nicht da. Nach ca. 30 min. vergeblichen Wartens gab ich auf, offensichtlich war sie gerade bei der Pressekonferenz. Also holte ich mir erstmal ein Autogramm von Ricky Dean Logan ("Data" aus Griffs Gang). Hier gab es nur selten eine Schlange. Meistens konnte man direkt zu ihm hingehen.


Ich probierte es dann nach 19 Uhr noch einmal bei Lea und wieder war sie nicht da. Als ich nach 10 min. gehen wollte, kam sie plötzlich. Aber ich hatte nur noch 30 min. bis zu meinem nächsten Fototermin und die Schlange war lang. Als der Verantwortliche mich wiedererkannte, nahm er mich mit nach vorn und ich durfte ungefähr Position 5 in der Schlange einnehmen und bekam mein Autogramm. Lea erkannte mich auch anhand meines ZidZ.com-Shirts wieder, das ich zuvor schon beim Fotoshooting mit ihr getragen hatte. Dort hatte sie nach der Bedeutung der Buchstaben gefragt. Übrigens eine sehr sehr nette Frau, eine unglaubliche Erscheinung, wahnsinnig gut gelaunt und wunderschön! Man sieht ihr ihr Alter nicht ansatzweise an. Sie hat sich tatsächlich kaum verändert!


Anschließend holte ich mir noch ein Autogramm von Donald Fullilove (Goldie Wilson). Marc McClure schaffte ich nicht mehr ganz. Er musste zu seinem Fotoshooting. Machte nix, denn da musste ich auch hin ;)


Und damit war der erste Tag auch schon rum. Ich hatte die meiste Zeit mit Andrew aus England verbracht. Der hatte fast die gleichen Termine wie ich gebucht, so dass wir zusammen von einer Fotokabine zur anderen "gehetzt" sind. Das machte das ganze deutlich erträglicher, denn es war durchaus stressig, da sich einige Termine auch überschnitten und mitunter nur 5-10 min. überhaupt angesetzt waren. Zwischendurch traf ich mich auch immer wieder mit Mallory und Chapman aus der Community, die ebenfalls da waren.


Samstag, 18. Juli 2015

Am Samstag stellte ich mich bereits um 06:50 Uhr am Olympia an. Einlass war diesmal um 09:00 Uhr und dieser Tag war ausverkauft! Das merkte man auch recht schnell, denn es bildete sich eine enorme Warteschlange vor dem Gebäude. Ich selbst stand etwas weiter hinten als am Freitag, aber nach Türöffnung kam man wieder recht schnell rein. Zunächst holte ich VQTs für Lea und Christopher Lloyd für Chapman und Mallory. Ich selbst hatte für heute nur 2 Ziele: Autogramm von Christopher Lloyd und vielleicht auch von Michael J. Fox. Für letzteren gab es 3 angesetzte Termine. An allen 3 Tagen jeweils 30 Minuten. Für mehr als 400 Diamond-Pass-Inhaber (alle anderen bekamen kein Autogramm). Am Freitag waren nur Nummer 1-185 überhaupt aufgerufen. Ich selbst hatte Nummer 270, brauchte da also gar nicht erst hingehen. Versucht hatte ich es dennoch, aber die Schlange war riesig also musste ich einsehen, dass das nichts wird. Am Samstag sollte dann eventuell auch meine Nummer dran sein. Daher stellte ich mich bereits kurz nach 9 an den Raum, in dem es stattfinden sollte. Termin war 11:00 Uhr. Ich war auch nicht der einzige. Noch ca. 10 andere waren auch so früh da. Das bemerkte auch die Verantwortliche, die uns versprach, uns mit zu berücksichtigen, wenn die Schlange geöffnet wird. Zwischendurch erschienen u.a. auch noch WesternUnion und son_of_strickland, die beide auch an unserem Fantreffen 2004 teilgenommen hatten. Auch ein paar andere Deutsche waren noch da. Kurz vor 11 wurde dann die Schlange geöffnet und ich durfte mich tatsächlich anstellen und bekam mein Autogramm!


Das Treffen mit Michael J. Fox war sehr kurz. Wir waren angehalten, uns anzustellen, unseren Gegenstand, den wir unterschreiben lassen wollen, bereitzuhalten und ohne große Konversation einfach nur das Autogramm zu holen und weiterzugehen. Keine Foto- oder Videoaufnahmen, keine Personalisierungen, keine Gespräche mit Fox oder ähnliches. Wenn man sich die Schlange ansah und die angesetzte Zeit berücksichtigte, verstand man auch, warum das so war. Es war gar keine Zeit für mehr als das. Ich gab der Dame neben Michael mein Poster und meinen silbernen Edding, zeigte auf die Stelle, wo es hinsollte, sie gab es an Michael und er unterschrieb. Er nahm sich die Zeit für ein schönes Autogramm. Sicherlich nicht einfach angesichts seines Gesundheitszustandes. Ich war zufrieden. Dann gab er mir meinen Stift zurück und ich musste auch schon gehen. Aber ich hatte ja noch 3 weitere Termine mit ihm (im Diamond-Pass waren ein Autogramm, ein Fototermin und 2 Talkrunden mit ihm enthalten).

Ich war überglücklich, dass ich mein Autogramm bereits jetzt hatte. Die ganze Zeit hatte ich damit gerechnet, dass da noch was schief geht. Dass er nach den ersten 100 Autogrammen vielleicht feststellt, dass er sich überschätzt hat, ihm der Arm wehtut und er nicht mehr weiterschreiben will. Etwas in der Art. Aber nein, er hat auch am Sonntag durchgezogen und jeder, der einen Diamond Pass hatte, hat auch sein Autogramm bekommen. Absoluten Respekt dafür!

Anschließend wollte ich zu Lloyd. Dort war eine riesige Warteschlange. Bedient wurden nur Nummer 1-50. Aber ich hatte ja einen Diamond Pass und durfte direkt nach vorn. Da hat sich die Investition definitiv gelohnt. Ich ging nach vorn, bekam meinen Pass gelocht und erhielt einen Coupon, auf dem stand, wie viele Autogramme ich bekomme (man konnte bis zu 5 Stück erwerben, kosteten aber alle einzeln). Hmmm... doof. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich für die Mädels auch direkt welche holen können, denn das Nummernsystem schien heute nicht weit zu kommen (tatsächlich hat an diesem Tag nahezu niemand mit Virtual Queue Ticket ein Autogramm erhalten... Lloyd hat lediglich die Diamond Pässe abgearbeitet!). Ich stand also ganz vorn, aber Lloyd war nicht da. Dann ging die Tür auf und ein Verantwortlicher sagte, dass Chris jetzt Mittagspause macht und erst in ca. 1 Stunde wieder kommt. Toll. Und nun? Mein Pass war schon gelocht! Aber kein Problem. Ich durfte gehen und mit meinem Coupon anschließend wieder ganz nach vorn.

Also ging ich zu Fox' erstem Fototermin. Mit meiner Nummer 270 war ich für Sonntag eingeteilt. Samstag nur Nummer 1-200. Aber man kann ja mal hingucken. Die Dame von der Autogramm-Session, bei der wir schon 2 Stunden zu früh waren, war wieder da. Sie erkannte uns und ließ uns in die Schlange! Jesus Christ! Aber gut, die Fotos gingen auch deutlich schneller als die Autogramme. Lasst es 2-3 Sekunden sein, die man da steht. Das Foto kommt direkt in Hochglanz aus dem Fotodrucker und man kann es sofort mitnehmen. Das kannte ich schon von den Shootings am Freitag. Michael selbst saß auf einem Stuhl. Es war schon recht anstrengend für ihn. Aber er hielt durch. Fotos konnte jeder kaufen - nicht nur Diamond-Pass-Inhaber. Es gab also deutlich mehr Fotos als Autogramme. Pro Shooting waren es mehr als 600. Insgesamt hat Michael an 2 Tagen mehr ca. 2.600 Fotos machen lassen! Es gab auch Foto-Optionen mit DeLorean oder Rathausuhr. Aber wie schon bei Lloyd interessierte mich nur das Standard-Foto. Es wirkte einfach schöner. Beim DeLorean sitzt der Star darin und man hockt sich nur daneben. Das sieht oft so aus, als hätte man sich per Photoshop in das Bild geschnitten. Bei der Uhr gab es wieder das "Problem" mit dem Sepia-Farbton. Glücklicherweise war beim Fox-Pass "nur" ein Standard-Foto inklusive. Also genau das, was ich wollte. Mein Locher konnte also diesmal im Rucksack bleiben ;)




Nachdem ich mein Foto hatte, ging ich gegen 12:45 Uhr zurück zu Lloyd, der immer noch in der Mittagspause war. Ich durfte aber wie versprochen zurück an den Anfang der Schlange. Ein paar andere von vorhin waren auch wieder da. Und ich hatte bei Fox noch den Engländer Carrim kennengelernt und ihm erzählt, dass ich mit meinem Ticket auch mehrere Lloyd-Autogramme bekomme. Leider war er plötzlich weg. Als ich bei Lloyd stand, kam er dann aber plötzlich dazu. Er hatte dem Verantwortlichen gesagt, dass er zu mir gehört und wurde tatsächlich ohne Diamond Pass reingelassen. Und ja, auch er bekam sein Autogramm von Lloyd - genau wie ich, denn Lloyd war kurz darauf tatsächlich wieder da. Personalisierungen gab es hier auch nicht. Ich hätte gern noch "Great Scott!" gehabt, da die meisten anderen mir auch ein Zitat dazugeschrieben hatten. Allerdings schreibt Lloyd tatsächlich recht langsam und die Schlangen waren riesig, daher war dafür keine Zeit. Aber egal. Hauptsache ich hatte mein Autogramm. Damit war mein Zeitplan ab jetzt sehr entspannt und mein Poster zu Teil II war vollständig signiert.


Tatsächlich fehlten mir nur noch 3 Autogramme (McCain, Waters und McClure) und für 15:00 Uhr war die Talkrunde mit Michael J. Fox auf dem Plan. In meinen Diamond-Pässen waren auch noch ein paar Prop-Fotos inklusive: DeLorean, Rathausuhr (Sepia) und Grabstein - jeweils ohne Star. Laut Zeitplan war der DeLorean jetzt frei also stellte ich mich gegen 13:30 Uhr zusammen mit Chapman und Mallory dort an und bekam mein Foto.




Anschließend ging es zum "Michael J. Fox Talk" an der Superstage. Diese Halle fasste 2.000 Zuschauer und war ausverkauft! Aber auch hier machte sich der Diamond Pass bezahlt, denn wir durften damit als erste rein. Leider in Ticketnummern-Reihenfolge. Damit war ich mit Nummer 270 nicht ganz vorn dabei. Als ich rein durfte, waren die besten Plätze natürlich schon weg. Aber Moment, in Reihe 2 waren noch 2 Plätze frei. Ich fragte, ob dort schon jemand sitzt und man verneinte. Ha! Und schon war nur noch 1 Platz frei und ich hatte beste Sicht auf die Bühne.

Kurz darauf wurde Michael J. Fox angekündigt und er sprang energiegeladen auf die Bühne, begrüßte das Publikum und setzte sich auf seinen Stuhl. Was folgte, waren 35 Minuten Interview mit ihm. Doch nicht nur das, tatsächlich durften auch ca. 5 Zuschauer Fragen stellen. Ich selbst hielt mich zurück. Vor 2.000 Leuten die Frage auf Englisch zu formulieren... Nee, lass mal. Außerdem fiel mir eh nichts ein. Ich genoss einfach nur den Talk. Michael machte viele Scherze und antwortete sehr ausführlich. Allgemein machte er einen recht ausgelassenen Eindruck. Seine Krankheit war allgegenwärtig, aber rückte dennoch in den Hintergrund. Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung, die vergessen ließ, dass man ihn bei Foto- und Autogrammtermin nur ein paar Sekunden sah. Und am Sonntag sollte es ja noch eine Talkrunde geben.


Nach dem Talk holte ich mir noch die 3 fehlenden Autogramme, was recht einfach war, da weder bei McCain noch bei Waters und McClure eine große Schlange war, so dass man da jederzeit hinkonnte und auch Zeit hatte, ein wenig mit ihnen zu plaudern. Waters und Fullilove saßen sich schräg gegenüber und sorgten immer wieder mit ihren Späßen für Stimmung. Ich ließ mir von jedem ein kurzes Zitat aus ZidZ mit signieren und unterhielt mich kurz mit allen.


Um 16:15 Uhr war damit meine Mission LFCC erledigt. Ich hatte alle vorher geplanten Fotos und Autogramme im Sack. Da die Bilder so schön waren, hatte ich am Samstag Mittag allerdings noch meine letzten unverplanten 15 Pfund genommen und mir einen Fototermin mit Claudia Wells für Sonntag Mittag gebucht. Meine Fotos von 2010 konnten mit den professionellen Bildern nicht mithalten und ich wollte einfach noch eines, das zu den anderen passt.

Um 17:15 Uhr sollte dann noch die letzte Aktion des Tages stattfinden: Talkrunde mit Christopher Lloyd auf der kleineren "Stage 2" im 3. Stock. Da noch Zeit war, schlenderte ich noch ein wenig durch die Autogramm-Area und machte Bilder von den anwesenden Stars. Neben vielen "Star Wars"-Leuten saßen dort auch Richard Dean Anderson ("MacGyver"), Robert Englund ("Freddy Krueger") und Neve Campbell, die irgendwie überhaupt nicht zu altern schien. Außerdem die Original Turtles, Power Rangers, Garrett Wang und Tim Russ von "Star Trek: Voyager", Zach Galligan ("Gremlins") und viele viele mehr.


Beim "Christopher Lloyd Talk" wurden wir noch vor dem Einlass nach Ticketnummer sortiert. Ich hatte die Nummer 187, was aber kein Problem war, da es mit ca. 200 Zuschauern insgesamt nicht so voll wurde wie bei Michael J. Fox. Leider verzögerte sich der Talk um ca. eine halbe Stunde, da Chris zu spät kam. Uns wurde mitgeteilt, dass der Talk dennoch die volle Zeit dauern wird, auch wenn das Olympia eigentlich um 18:00 Uhr schließt.


Der Talk selbst war wiederum sehr interessant. Es wurde auch viel über andere Filme als ZidZ gesprochen ("Einer flog über's Kuckucksnest", "Taxi") und Chris beantwortet wieder Publikumsfragen. Gegen 18:30 Uhr verließen wir dann das Gebäude und die Con war für heute vorbei.
Ich ging noch was einkaufen (was im kleinen Supermarkt gegenüber nicht leicht war, da die Regale dort wie leergefegt waren) und traf dann noch Kathy und ihre Gruppe von Cosplayern, die alle im ZidZ-Outfit daherkamen (Marty, George, Biff usw.). Nach einem kurzen Plausch machte ich mich auf ins Hotel, um mich endlich mal ein bissel auszuruhen.







Sonntag, 19. Juli 2015

Da ich nun alles "im Sack" hatte, wollte ich am Sonntag eigentlich erst nach Türöffnung um 09:00 Uhr hingehen. Wenn die Türen einmal offen sind, geht es eigentlich recht schnell rein. Kein Grund, sich 2 Stunden vorher anzustellen, wenn man eh nirgends dringend hin muss. Allerdings las ich dann abends im Forum, dass jemand, der am Samstag um 09:00 Uhr da war, um 11:45 Uhr immer noch draußen stand. Also OK, muss ich doch wieder eher hin. Ich war dann kurz nach 5 Uhr sowieso wach und ging um 06:10 zum Olympia. Es regnete! Na toll. Jetzt steht man im Regen und kann sich noch nicht einmal auf den Boden setzen. Als ich hinkam, ging die Schlange noch nicht um die 1. Ecke. Das war in etwa die Stelle, an der ich auch am Freitag stand. Und das gute: Dort war ein verschlossener Eingang mit kleinem Dachüberstand, so dass ich doch noch ein trockenes Plätzchen für mich fand und mich hinsetzen konnte. Nach einer Weile kam dann auch wieder die Sonne raus.


Neben mir saß ein französischer Autogrammjäger, der mir seine Mappe mit Autogrammen zeigte. Viele davon hatte ich inzwischen auch, aber er hatte sogar Mary Steenburgen und Crispin Glover in Monaco getroffen und Fotos mit ihnen bekommen. Für Crispin hatte er ca. 10 Fotos dabei, aber nur 1 Autogramm bekommen. Von Mary hatte er 3 Autogramme. 2 davon wollte er weiterverkaufen. 10 Pfund (ca. 16 Euro) sollte es kosten. Gut, das geht... aber ich hatte nur noch ca. 8 Pfund und 5,80 davon waren für die U-Bahn zum Flughafen, der Rest für was zu essen. Also verzichtete ich. Nach weiteren Gesprächen, bei denen ich erst herausfand, dass er Franzose ist, fragte ich ihn, ob er es mir auch für 10 Euro verkaufen würde und er willigte ein. Somit bekam ich auch noch ein Autogramm von Mary. Gut, es war nicht auf meinem Poster und ich habe es nicht persönlich bekommen. Aber für 10 Euro kann man nicht meckern. Und es ist definitiv echt. Ich glaube, er wollte später noch nachverhandeln, weil er wohl merkte, dass 10 Euro deutlich weniger als 10 Pfund sind, aber aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten (Akzent) kam es nicht mehr dazu. Ich hab auch erst später realisiert, was er wahrscheinlich wollte ;)

Um 9:00 Uhr ging es dann rein. Ich rannte noch einmal zu Lloyd, um für Chapman und Mallory ein niedriges VQT zu bekommen. Nummer 76. Nicht wirklich niedrig, aber immerhin noch zweistellig.
Anschließend tütete ich noch meine beiden Prop-Shoots ein, die beim Michael J. Fox Diamond Pass dabei waren: Ein Foto mit der Rathausuhr (Sepia) und eines mit einem originalgetreuen Grabstein aus ZidZ III.
Auch Mallory und Chapman ließen diese Fotos noch machen. Anschließend hatten sie noch ihre Autogramm-Session mit Michael J. Fox und ich entschied mich, mitzukommen - zur moralischen Unterstützung, begleitet von Carrim, den ich am Samstag bei meinem MJF-Autogramm kennengelernt hatte. Außerdem nutzte ich erstmals die Zeit, mir auch mal die Halle und die verschiedenen Cosplayer anzuschauen. Dafür hatte ich an den Tagen zuvor aufgrund meiner stressigen Planung gar kein Auge. So gab es z.B. einen Stand für die Michael J. Fox Foundation, an dem ein originalgetreues Modell des Stadtplatzes von Hill Valley 1955 zu sehen war und man konnte exklusive Figuren von Doc und Marty kaufen.


Zwischendurch versuchte ich, Andrew Probert in der Comic Zone abzupassen. Er hat das "Tales from Space"-Comic aus Teil I designt und zeichnete außerdem verschiedene DeLorean-Konzepte für die Zeitmaschine. Sein Autogramm hatte mir Elvis vor 7 Jahren schon aus den USA mitgebracht, aber ein Foto mit ihm wollte ich auch gern noch haben. Am Samstag war er nicht an seinem Platz, da er bei einem Comic Talk war. Auch jetzt war sein Platz leer, aber er sollte nachmittags wiederkommen. Ich probierte es dann gegen Mittag und erwischte ihn. Er war sehr nett und bat seine Ehefrau, ein Foto zu machen. Gekostet hat das nichts :)

Um 12:45 Uhr war dann noch mein nachgebuchter Fototermin mit Claudia Wells. Ich war schon 1 Stunde früher da und setzte mich erstmal zur Erholung in eine Ecke. Wenn man seit 3 Tagen fast ununterbrochen auf den Beinen ist, tut das mal ganz gut. Der Fototermin verlief genauso schnell wie die anderen. Wiedererkannt hat sie mich glaube nicht, aber es war auch recht viel Trubel. Und nach 5 Jahren hab ich das auch nicht wirklich erwartet.

Um 13:45 Uhr fand eine Talkrunde zur ZidZ-Dokumentation "Back in Time" statt. Die war kostenlos und recht interessant. Die Filmemacher präsentierten viele Ausschnitte und standen für Zuschauerfragen Rede und Antwort.

Anschließend sollte um 15:00 Uhr ein Talk stattfinden, der im Plan mit "Michael J. Fox and a selection of BTTF Cast" angekündigt wurde. Ich erwartete daher, dass wahrscheinlich Lloyd und Thompson noch da sein werden. Die 3 hatten am Freitag bereits bei einer Pressekonferenz Rede und Antwort gestanden.

Als Diamond-Pass-Inhaber durften wir in der Halle bleiben, wurden aber neu aufgerufen, um wieder nach Ticketnummer zu sortieren. Alle anderen wurden nach draußen gebeten und ebenfalls nach Ticketart sortiert. Der Talk war mit 2.000 Besuchern wiederum ausverkauft. Mein Bekannter Carrim schaffte es irgendwie, in der zweiten Reihe bei Pressevertretern und Freunden zu sitzen. Das spornte mich an. Wenn das keiner genau prüft, warum sollte ich dann weit hinten sitzen? Ich war schon den halben Tag in Begleitung zweier weiterer Fans mit Nummer 003 und 004. Als es dann hieß, Nummer 1-50 bitte hinsetzen, dachte ich mir "Pfeif' drauf" und ging einfach mit! Ja, das war frech, aber hey... Es war eine einmalige Chance und einen Versuch war es nach all den Tagen und Stunden in langen Schlangen bei Stresslevel 100 einfach wert. Und schon saß ich in Reihe 3 (Reihe 1 und 2 waren reserviert) mittig. Perfekte Sicht. Mein Ticket wollte dann niemand mehr sehen. Und da sowohl vor als auch in der Reihe hinter mir immer noch einzelne Plätze frei blieben, hielt sich mein schlechtes Gewissen dann auch in Grenzen ;)

Die damit verbundene Freude stieg noch weiter als auf der Bühne inzwischen 11 Stühle aufgestellt wurden. Das konnte nur eines bedeuten: Es werden nicht nur Fox, Lloyd und Thompson kommen, sondern alle 11 ZidZ-Stars! Zusammen auf einer Bühne! Besser geht es gar nicht.
Der Saal füllte sich immer weiter. Nachdem alle Diamond-Pässe saßen, wurden alle Goldpässe eingelassen, dann alle normalen Tickets von Batch 1 bis Batch 13 oder so... 2.000 Leute!

Aus den Lautsprechern erklang bereits die Soundtrack-Musik von ZidZ. Als "Earth Angel" lief, tauchte auf einmal Harry Waters jr. auf der Bühne auf und stimmte in seiner Rolle als Marvin Berry unter tosendem Applaus in den Refrain ein - sogar im passenden Outfit!


Es wurde dann noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, dass das Filmen während des Talks streng verboten ist. Fotos waren allerdings unbegrenzt erlaubt. Kurz darauf trat der Moderator auf die Bühne und kündigte einen nach dem anderen an:
Frances Lee McCain (Stella Baines), Ricky Dean Logan (Data), Jeffrey Weissman (George McFly, II+III), Marc McClure (Dave McFly), Donald Fullilove (Goldie Wilson), Harry Waters jr. (Marvin Berry), James Tolkan (Mr. Strickland), Claudia Wells (Jennifer Parker, I), Lea Thompson (Lorraine Baines/McFly), Christopher Lloyd (Doc Brown) und natürlich Michael J. Fox (Marty McFly).




Jeder bekam das Mikrofon und beantwortete nacheinander die Frage, wie sie es finden, dass die Trilogie nach 30 Jahren immernoch so einen Hype auslöst. Anschließend konzentrierten sich die Fragen eher auf die linke Gruppe, aber auch die anderen kamen immer wieder zu Wort. Auch hier waren Publikumsfragen erlaubt und als jemand Harry Waters bat, doch noch einmal "Earth Angel" zu singen, stimmten auf einmal 2.000 Zuschauer in den Refrain ein! Ein einmaliges Erlebnis!


Ein Videoausschnitt des Talks mit Fragen und Antworten an Michael J. Fox findet sich bei YouTube:




Der Talk ging wieder ca. 40 Minuten. Anschließend verließen wir den Saal und bekamen am Eingang noch ein exklusives Poster und eine ZidZ-Papiertüte geschenkt. Für mich selbst sollte es das dann auch gewesen sein. Ich stellte mich erst einmal zur Seite, um meine Sachen zu verstauen und das erlebte auf mich wirken zu lassen. Sollte ich auch nur 1 Sekunde daran gezweifelt haben, dass das viele Geld für dieses Wochenende zu teuer wäre, war das spätestens nach dieser Talkrunde erledigt. Es war jeden Cent wert! So etwas kommt wahrscheinlich nie wieder!

Ich traf mich noch einmal kurz mit Mallory und Chapman, die mit meiner VQT Nummer 76 noch einmal versuchten, ein Autogramm von Christopher Lloyd zu bekommen, doch es schien hoffnungslos. Die Schlange war riesig und Lloyd hatte noch Fotoshootings. Ich verließ dann das Gelände, um mich in Richtung U-Bahn zu begeben und noch irgendwo meine letzten 3 Pfund in etwas Essbares zu investieren. Ein paar Straßen weiter fand ich dann auch einen Supermarkt, der noch nicht leergekauft war. Ein Sandwich und ein Riegel "KitKat" stellten dann mein erstes Essen an diesem Tag dar. Insgesamt hab ich an diesem Wochenende knapp 2 kg abgenommen ;)


In der U-Bahn zum Flughafen erreichte mich dann noch die Nachricht, dass Chapman und Mallory mit meiner Nummer tatsächlich noch ihre Autogramme bekommen haben. Lloyd ist extra noch einmal zurückgekehrt, um die vielen wartenden Fans nicht zu enttäuschen! Er ist und bleibt ein Gentleman!

Um 20:00 Uhr ging mein Flieger zurück nach Deutschland. Und somit endete für mich ein unvergleichliches Wochenende, das ich wohl niemals vergessen werde! Danke an "Showmasters", die das ganze organisiert haben. Es war wirklich einmalig!


TLDR; Es war super! Wer nicht da war, hat definitiv was verpasst!



paty hat leider kein Foto hinterlegt

paty (29)
zuletzt online: 23.02.2012



1521 Zeitreisenden gefällt ZidZ.com auf Facebook!
Jetzt Fan werden
und Updates erhalten!



Die NIKE-Schuhe, die Marty im ersten Teil trägt, waren die privaten Schuhe von Michael J. Fox. Seitdem bekommt er immer welche gratis von NIKE.









Artikel bestellen

4 Blu-Rays Steelbook
   

Webseiten-Design © 2001-2017 Andreas Winkler alias GrandmasterA für ZidZ.com
"Zurück in die Zukunft" steht unter Copyright von Universal City Studios, Inc. und Amblin Entertainment, Inc.
Bitte beachte dazu auch die Copyright-Hinweise im Disclaimer!