Seite  Film-DB

  » Wo suche ich was?
 Forum  Mitglieder
 


Die ultimative  
Zurück in die Zukunft-  
Fan-Community!  



  
         



 

 Im Moment sind
 15 Zeitreisende online:
 » 15 Gäste
 » Einloggen


 

 1613 Zeitreisenden
 gefällt ZidZ.com auf FB
 » FB-Updates ansehen
 » jetzt Fan werden



 

 » Startseite
 » Neu auf ZidZ.com
 » Gimmicks auf ZidZ.com
 » Gästebuch
 » ZidZ-News
 » DVD-Infos
 » DVD-Bonus-Vergleich
 » ZidZ.com-Flash-Intro
 » ZidZ-Fanshop
 » Meine Film-Fanartikel


 

 » Wusstest Du das?
 » Film-Fehler
 » Fragen & Antworten
 » Drehorte
 » Secrets of BTTF Trilogy
 » Herausgeschnitten
 » Alternative Drehbücher
 » Die Zukunft
 » Hill Valley
 » Die Zeichentrickserie
 » BTTF - The Ride
 » Teil IV?
 » Logos international
 » Was haben wir gelernt?
 » Chronologie
 » Courthouse Square
 » Courthouse Square 360°
 » Déjà-vu
 » Zeitreisen
 » Das andere Ich
 » Synchro-Vergleich


 

 » Forum
 » Was ist die Community?
 » Anmelden
 » Einloggen
 » Mitglieder-Übersicht
 » Mitglieder-Geburtstage
 » Mitglieder-Sammlungen
 » Fans in Deiner Nähe
 » Fan-Fiction
 » Fan-Art
 » Sofort-Message
 » FAQ / Hilfe

 Heute haben Geburtstag:
 » chris_schaper (16)
 » Madri3000 (31)
 » Patty87 (32)
 » earthangel (44)
 » Mitglieder-Geburtstage


 

 » Fantreffen 2003
 » Fantreffen 2004
 » Lauscherlounge 2005
 » Fantreffen 2005
 » ZidZ-Kino-Nacht 2005
 » ZidZ-Kino-Nacht 2006
 » Fantreffen 2006
 » Fantreffen 2007
 » Fantreffen 2008
 » Fantreffen 2009
 » ZidZ-Kino-Nacht 2010
 » Fantreffen 2012
 » Film & Comic Con 2015
 » German Comic Con 2016
 » German Comic Con 2017


 

 » Musik
 » DVD-Infos
 » Fan-Filme


 

 » Bio- und Filmografien
 » Synchronsprecher
 » ZidZ-Hörspielabend 2005
 » Interview Michael J. Fox
 » Interview Sven Hasper
 » Interview Sven Hasper
     und Lutz Mackensy

 » Chat-Log Bob Gale
 » Treffen mit den Stars
 » Treffen mit Chr. Lloyd
 » Treffen mit Tom Wilson


 

 » ZidZ.com als Startseite
 » Seite drucken

 » Gästebuch
 » Kontakt-FAQ
 » Kontakt
 » Banner
 » Webmaster
 » Impressum / Disclamer
 » Datenschutz
 » Cookies
 » ZidZ.com in der Presse
 » ZidZ.com sagt Danke
 » ZidZ.com-Flash-Intro
 » Links

 » Mein K.I.T.T.-Replika
 » Meine Film-Fanartikel



© 2001-2019
GrandmasterA

 

Forum Board Thread Antwort Suche
» ZIDZ.COMmunity-Forum
 » Fragen und Antworten  [andere]
  » Woher stammt die Lok?
[ Antworten: Nur eingeloggte Benutzer ]
[ Seiten: 1 2 ]

08.07.2003, 23:55 Uhr Woher stammt die Lokomotive?
piti
ZIDZ-Fanatiker

Threadstarter

Posts: 57
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

Am Ende von Teil III reist Marty nach 1985 zurück.Kurz nach der Ruckkehr überrascht ihn Doc mit dessen Besuch mit einer Lokomotive die er zu einer Zeitmaschine umgebaut hat.Meine Frage:
Wie brachte Doc es fertig mit 1885-iger Bauteilen eine komplett neue Zeitmaschine zu bauen,die auch noch fliegen kann?
Er kann sich ja auch nicht mehr den Bauteilen des DeLoreans bedienen,der in der Delgado-Miene steht, da er sonst eine Störung des Zeitraums-Kontinums riskieren würde.
Eine kleine zweite Frage habe ich auch noch? Nach Martys Rückkehr gehen die Schranken erneut zu;Marty und Jennifer sind erstaunt darüber da kein Zug weit und breit zu sehen ist.Dann plötzlich taucht Doc mit der Loc aus dem nichts auf.Wie kann das die Schranke,oder der dazu zuständige Angestellter, vorher gewusst haben.
Hoffentlich könnt ihr mir mit ein paar guten Anworten helfen.
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

09.07.2003, 00:11 Uhr Keine richtigen Antworten
GrandmasterA (Admin)
Wissensch.. äh Hufschmied


Posts: 3959
Rang:
Zeitreise-Fanatiker

piti schrieb: Wie brachte Doc es fertig mit 1885-iger Bauteilen eine komplett neue Zeitmaschine zu bauen,die auch noch fliegen kann?

Ja, eine richtige Antwort kann es natürlich nicht geben, weil man es im Film ja nicht sieht. Man kann also nur spekulieren: Doc hatte mehrere Jahre Zeit (er hat ja inzwischen 2 Söhne im Alter von ca. 7-9 Jahren). Dass er in dieser Zeit eine neue Zeitmaschine aus einer Lokomotive bauen könnte, ist evtl. möglich, aber die einfachere Antwort ist "Es ist nur ein GAG zum Ende der Trilogie"


Nach Martys Rückkehr gehen die Schranken erneut zu...

Ja, vielleicht hat der Schrankenwärter einen 100 Jahre alten Brief gehabt, der ihm sagte, dass er genau zu diesem Zeitpunkt die Schranken schliessen soll Wahrscheinlicher ist "Es ist nur ein Film!" -
Hach, das wird noch zu meiner Lieblingsantwort auf ALLES
Profil  eMail  www Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

09.07.2003, 14:22 Uhr hoverumbau
JoeStatler
PAGE ENERGY REACTOR


Posts: 178
Rang:
auf Zeitreise

piti schrieb:Meine Frage:
Wie brachte Doc es fertig mit 1885-iger Bauteilen eine komplett neue Zeitmaschine zu bauen,die auch noch fliegen kann?


ich würde sagen, dass doc an der lok in der zukunft einen hoverumbau vornehmen ließ, denn als marty ihn fragt "wo soll es denn jetzt hingehen doc? zurück in die zukunft?" ist docs antwort "nein da bin ich schon gewesen!" und in diesem moment hebt die lok ab. ich denke das wäre zumindest eine erkärung für die fliegende lok.
ja und für die zeitmaschine selbst? wie grandi schon sagte, er hatte ja mehr als genug zeit sich etwas zu überlegen.
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

30.08.2003, 03:36 Uhr Mögliche Zug-Theorie
Lightspeed
Zeitreisender


Posts: 41
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

piti schrieb: Am Ende von Teil III reist Marty nach 1985 zurück. Kurz nach der Ruckkehr überrascht ihn Doc mit dessen Besuch mit einer Lokomotive die er zu einer Zeitmaschine umgebaut hat.Meine Frage:
Wie brachte Doc es fertig mit 1885-iger Bauteilen eine komplett neue Zeitmaschine zu bauen,die auch noch fliegen kann?
Er kann sich ja auch nicht mehr den Bauteilen des DeLoreans bedienen,der in der Delgado-Miene steht, da er sonst eine Störung des Zeitraums-Kontinums riskieren würde.


Ich schätze, das das so ablief:
Dock hatte die 1885er Lock an den Delorean befästigt und ist damit in die Zukunft gereist. (So wie in teil drei eben)
Da hat er sich die Lock als Zeitmaschine umgebaut und anschließend ist er mit der Lock (der Delorean hinten dran (so als bildliche Vorstellung)) wieder nach 1885 gereist. Weil die Lock fliegen kann, flog er gemütlich wieder zur Miene und verstaute den Deloreon so, wie er ihn zrsprünglich die abstellte. Dann machte er sich auf die Reise in die Zukunft und traff Marty.

Also so stelle ich es mir vor. Ich kann aber auch einfach nur ne zu grosse Fantasie haben.
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

30.08.2003, 11:07 Uhr naja...
JoeStatler
PAGE ENERGY REACTOR


Posts: 178
Rang:
auf Zeitreise

Lightspeed schrieb:
Ich schätze, das das so ablief:
Dock hatte die 1885er Lock an den Delorean befästigt und ist damit in die Zukunft gereist. (So wie in teil drei eben)
Da hat er sich die Lock als Zeitmaschine umgebaut und anschließend ist er mit der Lock (der Delorean hinten dran (so als bildliche Vorstellung)) wieder nach 1885 gereist. Weil die Lock fliegen kann, flog er gemütlich wieder zur Miene und verstaute den Deloreon so, wie er ihn zrsprünglich die abstellte. Dann machte er sich auf die Reise in die Zukunft und traff Marty.

Also so stelle ich es mir vor. Ich kann aber auch einfach nur ne zu grosse Fantasie haben.


schöne theorie, aber ich glaube nicht, dass er mit der lok, nur dadurch dass sie am delorean befestigt ist, durch die zeit reisen kann. doc würde es auch gar nicht riskieren den delorean aus der mine zu holen, weil ja wie schon gesagt: störung des raum-zeitkontinuums. ausserdem ist der "1885" delorean überhaupt nicht zeitreisetauglich... da die passenden ersatzteile nicht vor 1947 erfunden werden...

also ist das geheimnis um die lok immer noch net gelöst...
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

30.08.2003, 13:45 Uhr Ach mist
Lightspeed
Zeitreisender


Posts: 41
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

Ich wusste, das ich da was vergessen habe...

Ich habe noch kleine Probleme vier Dimensional zu denken. ^^°

Ich war mir mit meiner theorie so sicher gewesen...
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

17.09.2003, 16:15 Uhr Unmöglich
sb899
Zeitreisender


Posts: 15
Rang:
Zeitleitung eingeschaltet

Ich kann einfach nicht glauben, dass Doc es in etwa weniger als 10 Jahren es schafft eine komplett neue Zeitmaschine zu bauen

Ich meine Doc hat schließlich 30 Jahre an seiner "ersten" Zeitmaschine geforscht und bestimmt auch reichlich Geld hineingesteckt.
Sicherlich kann man sagen, dass Doc mitlerweile Erfahrung hat.
Aber kann er sich wirklich an alle Teile des Zeitreise-DeLoreans erinnern bzw. wie er ihn zusammengebaut hat?
Hinzu kommt noch dass Doc eine Famile hat, die er ernähren muss und dass er wirklich alle notwendigen Teile für eine Zeitmaschine im Jahr 1885 (er)finden muss.

Oder nehme ich mir die Trilogie zu ernst
was haltet ihr von meiner Theorie?
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

28.09.2003, 20:02 Uhr meine theorie
zoomzoom
Zeitreisender


Posts: 29
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

doc hat vielleicht einfach nur glück gehabt! er wird ein verfahren entdeckt haben, mit dem zeitreisen auf eine andere art möglich ist. andere teile hat er durch experimente entdeckt. man darf ja nicht vergessen, dass er einen wissensvorsprung von mehr als 130 Jahren hat. und er weiß wahrscheinlich vieles, was hier im film gar nicht erwähnt wird.
Profil  eMail  www Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

02.10.2003, 16:25 Uhr Vor 1947 erfunden
tequilachef
Zeitreisender


Posts: 14
Rang:
Zeitleitung eingeschaltet

Dass die nötigen teile nich vor 1947 erfunden werden, bedeutet doch nur, dass die leute davor nichts davon wissen. doc kennt die teile doch und auch die teile, die man braucht um sie herzustellen (und die teile für diese teile usw.). hat mal wer "die geheimnisvolle insel" gelesen. die kerle da schaffen auch etwa 1000 jahre evolution in 5 jahren. das zeitraubende is ja das wissen zu erlangen.
desweiteren: wie oft hat doc an der karre gebastelt, hä?
1. Die maschine bauen
2. 1955 energieleitung durch die gesamte maschinerie in den fluxkompensator legen
3. Fusionsumbau
4. hoverumbau (hat er bestimmt nich inner werkstatt machen lassen)
5. am kurzschluss in 1955 rumgebastelt
6. 1885 reparatur versucht und alle teile, die defekt waren, akribisch aufgelistet, was nen rundumcheck erfordert
7. die reparatur 1955 durchgeführt
8. die druckamatur 1885 angebracht
Ich denke doch, dass er die karre neubauen könnte ausm kopf. ausserdem kennt er die pläne bestimmt auswendig, er hat sie bestimmt nich aufgemalt. (ZITAT: "stell dir nur mal vor was passiert, wenn die zeitmaschine in falsche hände gerät")
ausserdem ist es um einiges leichter, sowass inne lok einzubauen (denk ich mir zumindest). da kann man die mikrochips doch mit simplem kupferdraht oder sowass in dem holzklotzanhänger einbauen.
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

02.10.2003, 16:59 Uhr Fliegende Lok
Kopernikus
*Kopi*


Posts: 67
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

piti schrieb: ...Wie brachte Doc es fertig mit 1885-iger Bauteilen eine komplett neue Zeitmaschine zu bauen,die auch noch fliegen kann? ...

Immerhin hat das Hoverboard in 1885 behalten. Vielleicht war ihm das eine Hilfe???
Profil  eMail  www Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

02.10.2003, 20:12 Uhr Die Zeit.
MrStrickland (gesperrt)

Posts: 120
Rang:
88 MpH erreicht

Es iist villeicht so,

wir wissen es nicht wann er sie fertiggestellt hat.
Er kann sie auch 19par und ebbes gebaut haben dass kann keiner so genau sagen.

Euer MrStrickland
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

03.10.2003, 01:38 Uhr ach leute...
JoeStatler
PAGE ENERGY REACTOR


Posts: 178
Rang:
auf Zeitreise

MrStrickland schrieb: Es iist villeicht so,

wir wissen es nicht wann er sie fertiggestellt hat.
Er kann sie auch 19par und ebbes gebaut haben dass kann keiner so genau sagen.

Euer MrStrickland



aha?! nix halbes und nix ganzes...



Kopernikus schrieb:
Immerhin hat das Hoverboard in 1885 behalten. Vielleicht war ihm das eine Hilfe???



ich habe das weiter oben schon einmal kommentiert und füge es einfach nochmal an:

ich würde sagen, dass doc an der lok in der zukunft einen hoverumbau vornehmen ließ, denn als marty ihn fragt "wo soll es denn jetzt hingehen doc? zurück in die zukunft?" ist docs antwort "nein da bin ich schon gewesen!" und in diesem moment hebt die lok ab. ich denke das wäre zumindest eine erkärung für die fliegende lok.
ja und für die zeitmaschine selbst? wie grandi schon sagte, er hatte ja mehr als genug zeit sich etwas zu überlegen.


das hoverboard wird ihm da wenig genutzt haben...



tequilachef schrieb:
Ich denke doch, dass er die karre neubauen könnte ausm kopf. ausserdem kennt er die pläne bestimmt auswendig, er hat sie bestimmt nich aufgemalt.



ich glaube nicht, dass doc im jahre 1885 die "karre" einfach neubauen könnte! es geht ja nicht um das wissen, sondern um die begrenzten möglichkeiten, die doc nun mal im wilden westen hat.
man benötigt zu herstellung maschinen, gewisse materialien, spezielles werkzeug und vieles vieles mehr. hätte doc das alles "erfinden" sollen?
ein gutes beispiel hierfür wäre auch das benzinproblem. für einen wissenschaftler wie ihn wäre es doch, nach deiner auffassung, ein leichtes einen ersatzstoff herszustellen...
man kann nun mal aus der damals vorhanden technik nicht alles rausholen. auch ein doc emmett l brown kann dies leider nicht.

Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

03.10.2003, 14:19 Uhr Er konnte aber doch arbeiten in 1885
tequilachef
Zeitreisender


Posts: 14
Rang:
Zeitleitung eingeschaltet

Vielleicht sind die möglichkeiten begrenzt, trotzdem hat er in den acht monaten, die er dort war einiges gebaut oder entwickelt

1. Den Kühlschrank (und was fürn Trümmer!)
2. Ein Präzisionsgewehr
3. Zünder mit drei verschiedenen Zündtemperaturen (Eigentlich drei verschiedene Erfindungen!)
4. Elektrische (!) Modelleisenbahn
5. Eine Frühstücksmaschine
6. Exakte Reparaturzeichnungen für einen Ersatz für ein Elektronikteil
7. etc.


Also doch eine ganze Menge, und ich glaube nicht, dass man einen Kühglschrank einfach so frei hand bauen kann!! Natürlich ist das finden eines Benzinersatzstoffes in einer Woche nicht möglich, da dies etwas ist, was auch Doc noch nicht kannte (Zumindest nicht nach 1985er wissensstand).
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

04.10.2003, 16:46 Uhr apropos hoverboard
tequilachef
Zeitreisender


Posts: 14
Rang:
Zeitleitung eingeschaltet

mir fällt grad mal ein: das hoverboard wird wohl nicht reichen, um einen hoverzug zu bauen, kann aber als quelle für evt. nötige elektronikteile und fortschrittliche materialien (plastik etc.) herhalten und dürfte den bau der zeitmaschine II deutlich erleichtern
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

04.10.2003, 17:05 Uhr Hoverboard
Kopernikus
*Kopi*


Posts: 67
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

tequilachef schrieb: mir fällt grad mal ein: das hoverboard wird wohl nicht reichen, um einen hoverzug zu bauen, kann aber als quelle für evt. nötige elektronikteile und fortschrittliche materialien (plastik etc.) herhalten und dürfte den bau der zeitmaschine II deutlich erleichtern

Sag' ich doch, aber JoeStatler wollte mir ja nicht glauben
Profil  eMail  www Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

04.10.2003, 17:06 Uhr Annahmen
Elvis
Zeitreisepilot


Posts: 361
Rang:
Profi-Zeitreisender

Wieso kannte er ekinen Benzin-Ersatzstoff ?

Alkohol hatte er doch sofort zur Hand ! Und wenn er den Vorlauf - also Methyl-Alk genommen hätte, wäre das auch gegangen. ABER DANN WÄRE DER WITZ DES FILMES WEG GEWESEN !

Und was hätte er mit den kleinen Plastik-Teilchen des Hoverboards tun sollen ?

Viel eher hat er sich halt alternative Lösungen für die Zeitmaschine gesucht. Den Protoypen hatte er ja schon gebaut, er weiß also, daß es funktioniert. Jetzt kann er aber auf so Luxus wie Zeitanzeigen und so verzichten. Er muß ja "nur" einen Zeitsprung in die Zukunft schaffen....Aber wie so oft - man sollte nicht alles zu ernst nehmen und hinterfragen. Mit Sicherheit hätte er in den paar wenigen Monaten in 1885 nicht all die Dinge bauen und erschaffen können. Angefangen bei der Schmiede, er mußte ja auch Geld verdienen für all die Dinge. Und wie sollte ein alter Kerl wie er so einen Knochenjob bewältigen ?


Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

04.01.2007, 11:20 Uhr also wirklich
hummelmann
Geblitzdingst


Posts: 84
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

leudz.....denkt bitte mal nach....welches bauteil wäre das megaproblem???? nicht der fluxkompensator....den hat er erfunden und kann er selber nachbauen....no problem.....grosses megaproblem ist eher der mr fusion....der ist ja megawichtig um die energie für die zeitreisen zu kriegen..... und den hat er ja nicht erfunden und wird somit ein problem haben das einfach nachzubauen
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

06.01.2007, 16:57 Uhr Das hatte ich mir auch überlegt,...
Bob_Gale
Der Zeitflüsterer


Posts: 255
Rang:
auf Zeitreise

... als ich meine FanFiction entwarf. Erwies sich als ziemlich harte Nuss.
Was haltet ihr von meiner letztendlichen Lösung?
Ich finde sie im Nachhinein doch etwas mager
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

06.01.2007, 18:47 Uhr Sie fährt mit Dampf
Timon
Sie sind der Doc Doc!


Posts: 72
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

hummelmann schrieb: leudz.....denkt bitte mal nach....welches bauteil wäre das megaproblem???? nicht der fluxkompensator....den hat er erfunden und kann er selber nachbauen....no problem.....grosses megaproblem ist eher der mr fusion....der ist ja megawichtig um die energie für die zeitreisen zu kriegen..... und den hat er ja nicht erfunden und wird somit ein problem haben das einfach nachzubauen

Ja so war es beim Delorean aber beim Zug? Wenn man genau hinschaut hab ich keinen gefunden und ausserdem ist das erst was Doc sagt: "Marty...sie fähr mit Dampf" Den Delo anschieben mit dem Zug/Dampf hat ja geklappt wenns auch nur die geschwindigkeit war. Vielleicht hat doc ne möglichkeit gefunden den Dampf noch als Plutoniumersatz zu verwenden.

Profil  eMail  www Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

07.01.2007, 14:43 Uhr hehe
hummelmann
Geblitzdingst


Posts: 84
Rang:
Fluxkompensator fluxuiert

für den delo braucht er 1.21 gigawatt energie um durch die zeit zu reisen und egal ob es abhängig von gewicht und grösse des fahrzeuges ist oder nicht wieviel man für die zeitreisen braucht ......die dampfmachine reicht nicht.....die braucht man ja schon für die 88mph wie soll man damit dann auch noch 1.21 gigawatt herstellen? der doc ist zwar in der lage die lok zu tunen aber ich glaube nicht dass er soviel leistung rausbríngen kann um noch zusätzlich einen selbstgebastelten generator anzutreiben der SOVIEL energie herstellt.....

aber egal....der film war klasse und es war ein schönes ende.....der film ist nunmal ein film, und da sich die macher soviele gedanken um die chronologische reienfolge gemacht haben und um die handlung und inszenesetzung können wir denen mal einen kleinen logikfehler erlauben....
Profil  eMail   Beitrag bei Antwort zitieren  | Beitrag editieren

» ZIDZ.COMmunity-Forum
 » Fragen und Antworten
  » Woher stammt die Lok?
[ Seiten: 1 2 ]
[ Antworten: Nur eingeloggte Benutzer ]
   

Webseiten-Design © 2001-2019 Andreas Winkler alias GrandmasterA für ZidZ.com
"Zurück in die Zukunft" steht unter Copyright von Universal City Studios, Inc. und Amblin Entertainment, Inc.
Bitte beachte dazu auch die Copyright-Hinweise im Disclaimer!